Leipzig damals und heute. www.leipzigheute.mozello.ru


Das Deutsch - Russische Hilfswerk e.V. (DRH), Juventus e.V. und Integrationsverein Leipzig - Brücke der Kulturen e.V. bilden ein Bündnis für Bildung und planen in einem Zeitraum von 3 Jahren (08.10.18 – 31.10.20) eine Projektreihe zur besseren Integration von Jugendlichen mit Migrationshintergrund aus benachteiligten Familien..
Die Teilnehmer sind weiterhin im Wesentlichen bildungsbenachteiligte Jugendliche im Alter von 12 - 18 Jahren mit Migrationshintergrund, aber auch Einheimische. Die Jugendlichen kommen aus dem Leipziger Osten, ein Stadtteil in dem viele Familien mit geringem Familieneinkommen und einem erschwertem Zugang zur Bildung wohnen. Die jungen Teilnehmer werden mit Hilfe unserer Bündnispartner, durch Anzeigen im Internet und in der Zeitung, durch Flyer und durch persönliche Kontakte erreicht. Die Mitarbeiter unserer Organisation und von unseren Partnern, als auch die Freiwilligen führen Telefongespräche mit potentiellen Teilnehmern und laden sie zu unseren Infoveranstaltungen ein. Bei der Infoveranstaltung wird der genaue Ablauf der Projekte für die Jugendlichen und ihre Eltern erläutert.

Insgesamt sind 12 Workshops geplant. 2018 finden zwei Videoworkshops zum Thema „Die bekanntesten Schriftsteller in Leipzig" in den Herbstferien statt. Darauf folgt in einem Präsentationsworkshop die Fertigstellung des Filmes, welcher später bei Vernissagen dem breiten Publikum vorgestellt wird. 2019 beschäftigen sich 15 Jugendlichen in drei Fotoworkshops und einem Präsentationsworkshop mit dem Thema "Interkulturelle Vielfalt in Leipzig". Dabei erstellen sie ein Kochbuch. Dieses wird dann im Sommer im DRH ausgestellt und präsentiert. 2020 folgen vier Fotoworkshops und ein Präsentationsworkshop zum Thema "Die schönsten Orte in Leipzig und Umgebung". Bei einer abschließenden Vernissage präsentieren 15 junge Teilnehmer dann ihre Werke.